x

Patente

Es ist nicht ohne Grund daß es Nachahmungen dieses erfolgreichen Clips gibt.Das zweibeinige Model macht das Anbringen auf Papier nämlich ganz einfach. Wo Sie bei andersformigen Büroklammern schon schnell das Papier beschädigen, braucht man bei zweibeinigen Promoclips nur eine leichte Drehbewegung zu machen zum Aufschieben. Dabei hat der Promoclip auf der Rückseite zwei Sachen die das Produkt tatsächlich besser machen als den Rest. Die Biegung auf der Rückseite ist Ihnen wahrscheinlich schon aufgefallen. Diese macht den Clip erheblich kräftiger und sorgt dafür das er nach Gebrauch wieder zurück kommt in die originale Form. Dabei hält einen Promoclip durch diese Biegung genau so einfach 2 als 15 Blätter zusammen.

Kaum zu sehen, aber sehr wichtig, ist die Krümmung im hinteren Bein. Diese vorkommt, daß die beiden Beine einander treffen am Schneidepunkt . So wird vermieden, daß Ihr Briefbogen zerreisst beim Aufstecken.

 

Beide Biegungen sind patentiert. Für weitere Informationen dazu stellen Sie sich bitte in Verbindung mit unserer Vertriebsabteilung.


Promoclips werden ausgestanzt aus Federbandstahl, ein Verfahren wobei immer ein scharfer Rand entsteht, genauso wie sich beim Falten von Metall unvermeidlich ein Grat formt. Weil der Clip nicht scharf sein darf, wird dies wie folgt gelöst: Nach dem Stanzen werden Promoclips halb dichtgefalten und verbleiben 20 Minuten in einer Wanne mit Poliersteinen wobei alle scharfen Ecken und Grate verschwinden. Dieses Stadium im Produktionsverfahren ist einzigartig und macht unsere Produkte gebrauchsfreundlich und sicher.



Ab den 1. Januar 2010 wird jeder Promoclip versehen von einer subtilen Prägung auf der Rückseite des Clips. Jetzt sehen Sie in einem Blick ob Sie das originale Produkt in der Hand haben! Für uns als Hersteller gibt es so bessere Chancen das Produkt zu schützen gegen Nachahmung.

 

Wenn Sie zweifeln ob Sie einen echten Promoclip in der Hand haben, rufen Sie dann einfach ein Verkaufsmitarbeiter an. Wir stehen gerne zur Verfügung.

x